FICE - Fédération Internationale des Communautés Educatives

Geschichte
FICE - die Féderation Internationale des Communautés Educatives - wurde 1948 mit Unterstützung der Unesco im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen gegründet. Die Beteiligten pflegten einen regelmässigen Austausch mit den Leitenden, Mitarbeitenden und jungen Menschen anderer Kinderdörfer, die es zu jener Zeit in Europa gab. Ziel war, die Entwicklung einer möglichst guten Arbeit für die Kindern und Jugendlichen in den Dörfern und mit ihnen.

Struktur und Mitwirkende
Als politisch und konfessionell unabhängiger Verein wird FICE Schweiz ehrenamtlich geführt. Sie verpflichtet sich den UN Menschenrechten und den UN Rechten des Kindes. Getragen wird FICE Schweiz von über 70 Kollektiv- und mehr als 30 Einzelmitgliedern aus Praxis, Fachverbänden, Forschung und Sozialpolitik. Wichtig und immer wichtiger ist die Mitwirkung betroffener junger Menschen, zum Beispiel bei Veranstaltungen und Projekten. Unter dem Dach von FICE International arbeitet FICE Schweiz heute mit den Netzwerken von mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten zusammen.

Aktivitäten in der Schweiz und International
Konkret setzt sich FICE Schweiz ein für Kinder in Risikosituationen und die Umsetzung der Rechte des Kindes. Sie engagiert sich für gute Qualität in der ausserfamiliären Kinder- und Jugendhilfe, so zum Beispiel in Pflegefamilien und Kinder- und Jugendheimen. Ein besonderer Fokus gilt auch Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung. Aktuelle Projekte Zudem unterstützt FICE Schweiz andere Ländersektionen von FICE International beratend bei Gründung und Aufbau, ermöglicht die Mitwirkung von Ländervertretenden an internationalen FICE-Treffen und wirkt in gemeinsamen Projekten mit. Vorstandsmitglieder von FICE Schweiz leisten als internationale Delegierte einen bedeutenden Beitrag zur Führung und Gestaltung des internationalen Netzwerks.

FICE International unterhält als nichtstaatliches, internationales Fachnetzwerk Kontakte zu UNESCO, UNICEF, Europarat und ECOSOC. Ausserdem ist sie Mitglied der UN-NGO-Gruppe für die Rechte des Kindes und Mitglied der ENSACT.

 

Weitere Informationen unter www.ficeinter.net