Projekt Details

Quality4Children – Qualitätsstandards in der ausserfamiliären Betreuung


Rund 25'000 Kinder können in der Schweiz aus verschiedenen Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie aufwachsen und kommen auf der Grundlage einer Behördlichen Intervention in Fremdunterbringung. Aufgrund der Erfahrungen der international tätigen Organisationen von WHO und UNICEF bestand ein grosser Bedarf zur Entwicklung von Qualitätsstandards für die Betreuung von fremd untergebrachten Kindern. Diese wurden im Rahmen des europäischen Projektes zusammen mit Kindern, Jugendlichen, Fachkräften aus mehr als 20 Ländern entwickelt. In der Schweiz haben sich 2005 die vier Organisationen INTEGRAS, PFLEGEKINDER-AKTION SCHWEIZ, Institut für Soziale Arbeit FHS St. Gallen und FICE zur IG Quality4children  zusammengeschlossen mit dem Ziel, dieses Projekt umzusetzen. Nach der Entwicklung der Standards liegt der Arbeitsschwerpunkt nun in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Unterstützung der Umsetzung. Denn viele Kinder oder Jugendliche in der ausserfamiliären Betreuung wissen immer noch nicht, dass sie Rechte haben. Und sowohl Fachkräfte der Erziehung als auch Behörden und Organisationen der Erziehungshilfe stellen sich die Frage, wie im Alltag aus den Kinderrechten gelebte Realität wird. Mehr Informationen unter www.quality4children.ch